FERNWARTUNG

Wählen Sie Ihr Betriebssystem und starten
anschließend die Fernwartung

MySECTOR LOGIN

Anmeldung

Melden Sie sich bitte mit Ihren Zugangsdaten zum internen Bereich an

KONTAKT

Kurzkontaktformular Servicebar

Sie haben Fragen? Wir rufen Sie gerne zurück!

sector27
Newsmeldungen

IT Management
Datenschlüssel

Google erklärt bestimmte SSL-Zertifikate für unsicher

Der US-Konzern Google kündigt an, dass ab dem 13.09.2018 SSL-Zertifikate von Symantec, Thawte und RapidSSL, die vor dem 01.12.2017 ausgestellt wurden, von Chrome-Browsern nicht mehr akzeptiert werden.

Eine Neuausstellung genannter Zertifikate ist somit zwingend notwendig und wird von Ihrem Aussteller meist kostenlos durchgeführt. Der zuletzt verwendete Certificate Signing Request (CSR) wird dabei erneut eingesetzt. Dies hat den Vorteil, dass die Neuausstellung des Zertifikats keinen Einfluss auf den bereits bestehenden Private Key hat. Einzig der Zertifikats Key und das dazugehörige Zwischenzertifikat (CA) müssen auf dem Server, auf welchem das SSL-Zertifikat installiert ist, ausgetauscht werden. Das neue Zertifikat ist nach einem Neustart des Servers aktiv.

 

Die bestehenden Zertifikats Keys behalten auch bei einer Neuausstellung ihre Gültigkeit.  Der eigentliche Revoke (Widerruf) wird erst zu einem späteren Zeitpunkt von Ihrem Aussteller durchgeführt. Dadurch werden potenziell negative Auswirkungen auf das bestehende Zertifikat während des Neuausstellungsprozesses vermieden.